Erhöhung der Grundgebühren in der Wasserversorgung zum 01.01.2022

Wassergebühren steigen

Die Wassergebühren in der Verbandsgemeinde Freinsheim werden ab 1. Januar 2022 steigen. Das hat der Verbandsgemeinderat in seiner Sitzung am 14.12.2021 auf Empfehlung des Werkausschusses mehrheitlich beschlossen.

Eine Anhebung der Benutzungsgebühren ("Wasserpreis" pro m³) erfolgt noch nicht.

Vorerst erhöhen sich die Grundgebühren wie folgt:

- wiederkehrender Beitrag von brutto 10,70 €/a (netto 10,00 €/a) auf 21,40 €/a (netto 20,00 €/a) pro Nutzungseinheit und Jahr

- Grundgebühr nach Zählergröße:     

                            Standartwasserzähler von brutto 53,93 €/a (netto 50,40 €/a) auf  64,20 €/a (netto 60,00 €/a)

                            Großwasserzähler        von brutto 83,46 €/a (netto 78,00 €/a) auf 154,08 €/a (netto 144,00 €/a)

                            Verbundwasserzähler von brutto 127,12 €/a (netto 118,80 €/a) auf 321,00 €/a (netto 300,00 €/a)

- Grundgebühr für Zweitwasserzähler  von brutto 2,30 €/Mo (netto 2,15 €/Mo) auf 3,21 €/Mo (netto 3,00 €/Mo)                    

Für die unumgänglichen Gebührenerhöhungen im Trinkwasserbereich bitten wir um Ihr Verständnis. Sie können sicher sein, dass wir die Belastungen für Sie so niedrig und so gerecht wie möglich halten möchten.

zurück